Hier finden Sie die positiven Muster in der Übersicht. Die Nummern vor den Titeln beziehen sich auf die Kapitel der gedruckten Version.

01 - Proaktive

Verantwortungsbewusste Softwarearchitekten gehen aktiv auf alle Beteiligten zu, um Chancen und Risiken rechtzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen einleiten zu können. Sie übernehmen die Initiative, starten notwendige Aktivitäten aus eigenem Antrieb.

03 - Vielsehende

Erfolgreiche Architekten nutzen verschiedene Sichten auf Systeme, um unterschiedliche Aspekte in den Vordergrund zu rücken. Sie wechseln je nach Bedarf diese Sichten, um ein gegebenes Problem aus mehreren Perspektiven zu beleuchten und so zu einer tragfähigen Lösung zu kommen.

04 - Strukturierte Faulheit

Viele Menschen für wiederkehrende Situationen des täglichen Lebens Merkzettel (z.B. den Einkaufszettel)? Aber warum verlassen sich diese Menschen, wenn es um die Erledigung kritischer Aufgaben in der Konstruktion und Implementierung von IT-Systemen geht, völlig auf ihr (oftmals durch parallele Aufgaben überlastetes) Hirn?

06 - Blick in den Rückspiegel

Als Autofahrer gehört Ihr Blick hauptsächlich nach vorne, in Fahrtrichtung. Trotzdem tun Sie gut daran, immer wieder auch in den Rückspiegel zu schauen. Erstens, um „rundherum“ informiert zu sein, und zweitens, um Risiken z. B. beim Überholen oder Abbiegen besser einschätzen zu können. Dieser Blick in den Rückspiegel ist für Softwarearchitekten ein essenzielles Erfolgsrezept.

08 - Multilinguist

Selbst Menschen derselben Muttersprache können sich bei einer Unterhaltung in nahezu beliebiger Weise missverstehen. Und wenn diese Menschen dann auch noch ganz unterschiedliche Rollen in Projekten einnehmen oder gar unterschiedliche Ziele verfolgen, dann … willkommen in der Realität.

11 - Jongleuse

Der Geschäftsführer möchte schnell eine kostengünstige Lösung. Die Anwender wünschen sich eine ergonomische Oberfläche und höchste Performance, egal was es kostet. Der Fachbereich fordert umfassende Funktionalität und ein Höchstmaß an Erweiterbarkeit. Dem Betreiber sind Preis und Ergonomie völlig egal, er verlangt standardkonformes Monitoring und ein robustes Betriebskonzept. Der Gesetzgeber fordert SOX Compliance und eine BSI-Zertifizierung. Die QS-Abteilung möchte dieses, Marketing und Vertrieb jenes. Fast noch schlimmer als Flöhe hüten…

12 - Vereinfachungskobold

Im Kopf von Softwarearchitekten sollte es mehrere parallel ablaufende Demon-Prozesse geben (beispielsweise speakd, seed, feeld, thinkd). Die höchste Priorität erhält dabei der simplifyd, der überflüssige Komplexität erkennt und automatisch reduziert.

14 - (technischer) Risikomanager

Sicher kennen Sie Murphy: Ein Fehler tritt immer dann auf, wenn Sie es am wenigsten gebrauchen können. Und der Rauch zieht immer zum Nichtraucher.

16 - Die Lektorin

Da die Schriftsprache immer noch ein bevorzugte Mittel langfristiger menschlicher Kommunikation und Dokumentation bildet, sollten Sie als Architekt einige Grundregeln dazu beherzigen.

18 - Entscheider

Das Entwicklungsteam muss ein GUI-Framework auswählen, die Manager fragen, welche Hardware sie einkaufen sollen. Jemand muss bestimmen, welches Protokoll zwischen den Serverkomponenten gesprochen wird, und die Konzernsicherheit verlangt eine Entscheidung zum Thema Authentifizierung mit SAML oder OAuth … Fragen über Fragen, und alle liegen bei den Softwarearchitekten auf dem Tisch.

19 - Ständig Lernende

Gute Softwarearchitekten lernen ständig weiter, sowohl in fachlicher wie auch technischer Hinsicht.

20 - Kommunikatorin

Als Architektin treffen Sie wichtige Entwurfsentscheidungen, entwerfen und entwickeln technische Konzepte. Doch es reicht nicht, diese Entscheidungen nur zu treffen, sondern müssen sie auch an viele Personen kommunizieren. Das erledigen Sie auf zwei Arten: schriftlich und mündlich!

23 - Edler Ritter

Bis an die Zähne bewaffnet mit methodischer, technischer und auch fachlicher Ausrüstung begleiten Sie Kunden, Auftraggeber und das Entwicklungsteam durch die oftmals gefährliche Reise durch die raue Wirklichkeit.

24 - Schmökerer

Gerne geben wir Ihnen ein paar Tipps für nützliche, unterhaltsame oder coole Softwarearchitektenliteratur - in den Kategorien AAB, FMASFAU, MWNAG, EPAHL und SCHAMLEW – die Sie sicherlich schon kennen.

25 - Ändern ist Normalfall

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum wir in der IT andauernd unsere Systeme ändern oder anpassen?

26 - Fahnder

Architekten als Fahnder sucht nach Softwareverbrechen, Codesünden oder risikoträchtigen Teilen der Software.

27 - Saubermann

Schlechter Code stinkt, verursacht Unwohlsein, Kopfschmerzen und eine Menge anderer übler Probleme. Schlechter Code kommt in verschiedenen Ausprägungen daher – die wir mit unterschiedlichen Maßnahmen bekämpfen oder verbessern sollten.

29 - Kammerjäger

Die Situation sollten Sie kennen: Kurz vor der Auslieferung tritt ein kritischer Fehler auf. Die spontane Reaktion lautet: Kann gar nicht sein. Weder ein Clean Build noch ein Reboot helfen. Sie haben nur noch wenig Zeit, bis die Software ausgeliefert werden soll. Ihr Chef sitzt Ihnen im Nacken und ruft lautstark nach der Lösung. Die ganze Situation ist Ihnen unangenehm, leider fehlt Ihnen (noch) jegliche Idee, woher dieses Fehlverhalten kommen könnte.

33 - Qualitätsverbesserer

Systematische Architekturbewertung gehört zu den Aufgaben verantwortungsbewusster SoftwarearchitektInnen. Leider sind ATAM und Co. relativ formal und aufwendig, sodass wir Ihnen eine pragmatische Alternative für den Alltagseinsatz vorstellen möchten, die wir Mikrobewertung nennen.

34 - Agilitekten

Brauchen agile Teams überhaupt Architekten? Wir meinen “ja, auf jeden Fall”, und möchten hier die Rolle der Agilitekten vorstellen, die agiles Vorgehen mit ordentlicher Architekturarbeit verbinden

35 - API-tektin

Unserer Einschätzung nach werden Schnittstellen oft als Angelegenheiten dritter Klasse behandelt. Technologie auswählen, Features bauen und Bugs fixen gehen vor. Wir wünschen Ihnen und uns die API-tektin, die den Schnittstellen auf die Sprünge hilft.

Hinweis

arc42 offers architecture training.

Two expert trainers at all times, highly practical and pragmatic, ideal preparation for iSAQB CPSA-Foundation certification.
Next available dates (in German):

IMPROVE
Advanced Architecture

iSAQB CPSA-Advanced Training, IMPROVE: Learn to effectively evolve and maintain systems. Early bird rates available. Contact us for inhouse training.